Hilfe

Leonardo Express: Ihre Ticketoptionen

4.7 / 5 (392 Bewertungen)

Verfügbarkeit prüfen

2 Optionen • ab 18,67 $

Heute verfügbar
4.7 / 5 (149)

Leonardo Express: Flughafentransfer von Rom nach Fiumicino

  • Dauer: 32 Minuten
Ab
18,67 $
Zur Buchung

Tiqets' Empfehlung

Heute verfügbar
4.7 / 5 (245)

Leonardo Express Rom: Flughafentransfer mit dem Zug

  • Dauer: 32 Minuten
Ab
18,67 $
Zur Buchung

Unsere Empfehlungen

Jetzt mit weiteren Highlights in Rom kombinieren, denn manches ist zusammen einfach noch besser!

—6%

Rom Touristenkarte

  1. Kolosseum & Forum Romanum Ticket
  2. Vatikan-Museum, Sixtinische Kapelle
  3. Petersdom Führung: Besichtigung

+ 2 andere Top-Aktivitäten

4.2 / 5 (752)
Ab 104,29 $ 98,03 $

Leonardo Express Bewertungen

4.7
basierend auf 392 Rezensionen
5
4
3
2
1
298
82
10
0
4

Bilder von Besuchern

Leonardo Express: Informationen & Hinweise

Der Leonardo Express bringt Sie auf schnellstem Wege vom Flughafen Rom Fiumicino ins Zentrum der Stadt. Buchen Sie Ihr Ticket für den Flughafenshuttle im Voraus und fahren Sie mit dem Hochgeschwindigkeitszug vom Bahnhof Felice Santini (direkt am Flughafen) zum Bahnhof Roma Termini. Die Leonardo-Express-Züge fahren alle 15 Minuten - Ihre Unterkunft in Rom erreichen Sie also in kürzester Zeit!

Leonardo Express
Via Marsala 5-7, 00185, Rom
Mit Google Maps öffnen

Von Tiqets empfohlen

bis zu —14%
Das Kolosseum ist ein riesiges, antikes Amphitheater im Zentrum Roms. Obwohl es von Plünderern heimgesucht und von Erdbeben verwüstet wurde und der Zahn der Zeit an ihm genagt hat, ist es auch heute noch ein beeindruckendes Denkmal an das Leben im antiken Rom und ein Symbol für die Macht der Kaiser sowie die Beständigkeit der Ewigen Stadt. Das Kolosseum besteht aus Marmor und Kalkstein und wurde für mehr als 50.000 Zuschauer gebaut, die sich an den verschiedenen, meist brutalen Unterhaltungsformen wie Jagden, Gladiatorenkämpfen und Hinrichtungen, weideten.
4.6 / 5 (13565)
Ab 25,03 $
Tickets ohne Anstehen für die Vatikanischen Museen
4.7 / 5 (19237)
Ab 27,53 $
Ein imposanter Zylinder, gekrönt vom Erzengel Michael: Dieser Bau ist von allen Ufern des Tibers aus sofort zu erkennen. Ursprünglich als Mausoleum für Kaiser Hadrian und seine Familie erbaut, wurde die Anlage im Laufe der Jahre mehrfach umfunktioniert: zu einer Festung, einer Wohnstätte, einem Gefängnis und schließlich zu einem Museum.
4.7 / 5 (1384)
Ab 19,82 $
Der heutige Bau des Petersdom wurde in der Renaissance begonnen und gilt heute als eine der größten der Welt (gleichzeitig ist sie die Hauptkirche des Papstes). Zu den Highlights des Petersdoms zählen die Kuppel (die größte der Welt), Berninis Baldachin (das Herzstück der Kirche) und Michelangelos Pietà (das einzige von Michelangelo signierte Werk). Ein Besuch des Petersdoms ist nicht nur für fromme Besucher ein Erlebnis, im Herzen der Vatikanstadt lädt diese Kirche zu ganz besonderen Momenten ein.
4.6 / 5 (1145)
Ab 5,21 $
Die Villa Borghese präsentiert sich mit prächtigen Brunnen, Gärten, rosafarbenen Marmorwänden und bemalten Decken. Sie wurde zwischen 1609 und 1613 erbaut und bildet die ideale Kulisse für eine der weltweit besten Kunstsammlungen – denn genau für diesen Zweck wurde sie auch konzipiert: Der Architekt Flaminio Ponzio entwarf das Gebäude für den Kardinal und Kunstsammler Scipione Borghese, der seine Kunstsammlung in seinem Landsitz am Rande der Stadt unterbringen wollte. 1901 wurde die Sammlung (wie auch die Galerie und der umgebende Park) von der italienischen Regierung erworben und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Galleria Borghese präsentiert heute eine Vielzahl an Meisterwerken, von Skulpturen Berninis und Canovas bis zu Gemälden von Caravaggio, Raffael und Tizian … und zahllosen weiteren großen Namen der Kunstgeschichte.
4.7 / 5 (2166)
Ab 26,07 $
Die Vatikanischen Gärten sind private städtische Gärten im Vatikan, die ungefähr 23 Hektar groß sind (mehr als die Hälfte des ganzen Landes!). Die Gärten, die während der Renaissance und im Barock entstanden sind, sind mit den typischen verzierten Brunnen und Skulpturen aus dieser Zeit geschmückt. Es wird gesagt, dass die Fundstätte der Vatikanischen Gärten mit heiligem Boden, der vom Kalvarienberg gebracht wurde, besiedelt wurde. Sie müssen eine private Führung buchen, um die Gärten zu besuchen, da kein allgemeiner öffentlicher Zugang erlaubt ist.