Attraktionen in Neapel

Schnelleinlass
Sofortige Zustellung
Smarter Einlass

Beliebte Attraktionen in Neapel

Italien: die sehenswertesten Orte

Entdecken Sie alle Reiseziele

Planung Ihres Besuchs in Neapel

Sprache

Italienisch

Währung

Euro (€)

Vorwahl

+39

Zeitzone

Mitteleuropäische Zeit (MEZ)

Von A nach B

Die Straßen des mittelalterliche Neapel sind mit Kopfsteinpflastern ausgelegt - ziehen Sie also bequeme Schuhe an, um die Stadt zu erkunden. Die meisten kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten befinden sich in einem 3-Kilometer-Radius, mit Ausnahme von Pompeji, Herculaneum und dem Vesuv. Das Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln ist gut ausgebaut und Sie kommen mit Bus, U-Bahn, Drahtseilbahn oder Straßenbahn einfach von A nach B. Mit einer Hop-on Hop-off-Tour sparen Sie Zeit und Geld, da die meisten Touren drei verschiedene Routen zum Preis von einer anbieten.

Wetter

Die beste Zeit für einen Besuch in Neapel ist zwischen April und Juni sowie im September und Oktober, wenn die Temperaturen angenehmer sind und Sie in der Sonne nicht schmelzen wie ein italienisches Gelato. Sogar Italiener meiden die Stadt im August. Silvester in Neapel ist ein echter Knaller, im wahrsten Sinne des Wortes - die Stadt ist stolz darauf, das beste Feuerwerk Italiens zu bieten. Im November sind die Hotels günstiger und die Stadt ist weniger überlaufen, aber packen Sie warme Kleidung und eine Mütze ein, da die Nächte kalt und windig sein können.

Vesuv

Mit dem bekanntesten und gefürchtetsten Vulkan ist nicht zu spaßen, dennoch können Sie ihn von Neapel aus mit einem klapprigen Pendlerzug oder im Rahmen einer geführten Tour erkunden. Im Jahr 79 nach Christus brach der Vesuv aus, verschluckte Pompeji und Herculaneum und ließ Asche regnen. Ungefähr 10.000 bis 25.000 Menschen kamen dabei ums Leben. Während der Vesuv heute schlummert, wandern neugierige Besucher entlang der gewundenen, steinigen Straße bis zum Gipfel. Der Weg ist ziemlich steil und anstrengend, aber keine Sorge - es werden Ihnen unterwegs ständig Wanderstöcke angeboten.

Was Sie in 3 Tagen in Neapel tun können

Babà genießen bis zum Abwinken

Babà oder Babbà, ein in Rum oder Limoncello getränkter, pilzförmiger Hefekuchen, gehört zur Kultur Neapels wie die berühmte Pizza oder der Kaffee. Babbà stammt ursprünglich aus Mitteleuropa und war früher bei der High Society Neapels beliebt. Es ist ein simples Gebäck, bei dem es vor allem auf seinen hervorragenden Geschmack ankommt. Bei Ihrem Rundgang durch die quirligen Straßen Neapels sollten Sie ein oder zwei Stück dieser Köstlichkeit genießen. Ein Grundnahrungsmittel der Amalfiküste, das man wunderbar unterwegs essen kann! Der Name ist sogar in der Alltagssprache übernommen worden: wenn Sie eine besonders süße Persönlichkeit haben, werden Sie von den Einwohnern Neapels gerne mal den Ausruf „si nu' babbà“ (du bist ein Babbà) hören.

Raus aus der Stadt

Lust auf Meer? Capri, Sorrent und die Amalfiküste sind von Neapel aus einfach zu erreichen. Das ganze Jahr über zieht es Tagesausflügler zu den Strandcafés, Restaurants und Boutiquen, wo sie ihre hart verdienten Euros ausgeben und sich unter die Reichen und Berühmten mischen. Von den Zitronenhainen und Terrassen, den Bougainvilleen bis zu den gewundenen Küstenstraßen der Amalfiküste mit ihren dramatischen Felsen - an jeder Ecke lauert eine neue Fotogelegenheit.

Jetzt wird's archäologisch

Das staatliche Museum für Archäologie von Neapel bietet Geschichtsfans eine der weltweit besten Sammlungen an griechisch-römischen Artefakten. Hier finden Sie Schätze aus Pompeji und Herculaneum, Skulpturen aus Marmor, den berühmten Farnesischen Stier (Toro Farnese) und wunderbare Mosaike aus der Casa del Fauno in Pompeji. Die Borgia-Sammlung mit ägyptischen Relikten und Epigrafen im Untergeschoss sind ein Muss für jeden Besucher.

Erleben Sie, wie die Könige lebten

Einst war er das Jagdschloss von König Karl III., danach wurde der Palazzo Reale di Capodimonte zu einer noblen Königsresidenz. Heute können Sie dort Werke von neapolitanischen Künstlern des 17. und 18. Jahrhunderts bewundern, sowie die Farnese-Sammlung, die der König erbte, mit königlichen Porträts von Tizian. Die königlichen Appartements sind ein wahrer Augenschmaus. Es erwarten Sie opulente Kronleuchter und Möbel, exquisite Wandteppiche und ein Raum, der komplett mit Porzellan ausgekleidet ist!