Hilfe

Toskana Sehenswürdigkeiten

Sehenswerte Orte in Toskana

Florenz

Uffizien

Für Kunst- und Geschichtsliebhaber gibt es keinen besseren Ort als die Uffizien in Florenz. Das für die Öffentlichkeit seit 1765 geöffnete ehemalige Richteramt an den Ufern des Arno nimmt etwa 2 Millionen Touristen pro Jahr auf. Die Uffizien-Sammlung ist in chronologischer Reihenfolge vom 13. bis zum 17. Jahrhundert angeordnet. Die Besucher erleben die Entwicklung der italienischen Kunst von der Einführung des Realismus und der Perspektive von Cimabue und Giotto bis zur Hochrenaissance von Leonardo, Michelangelo und Raffael und schließlich dem Barock von Caravaggio. Ein Besuch der Uffizien ist eine einzigartige Gelegenheit, um sich mit den Protagonisten der italienischen Renaissance vertraut zu machen. Bei der Planung eines Ausflugs in die Uffizien sollten Sie immer bedenken, dass die Uffizien montags geschlossen sind.
4.7 / 5 (2375)
Ab 29,47 $
Alle Besucher der Galleria dell'Accademia kommen aus dem gleichen Grund – um Michelangelos prächtige David-Statue zu sehen. David wird hier seit 1873 zusammen mit den Skulpturen Slaves und St. Matthews des Künstlers ausgestellt. Bei einem Ausflug in die Accademia – ursprünglich in den 1780er Jahren gegründet – können Sie auch eine wichtige Sammlung aus Renaissance-Gemälden von Künstlern wie Botticelli und Ghirlandaio, den bemerkenswerten originalen Gipsabdruck von Giambolognas Raub der Sabinerinnen sowie das charmante Museum der Musikinstrumente auf sich wirken lassen.
4.7 / 5 (1707)
Ab 21,05 $
bis zu —12%
Der Dom von Florenz aus dem Jahre 1436, auch bekannt als Cattedrale di Santa Maria del Fiore, ist eines der Highlights von Florenz. Der von Filippo Brunelleschi erbaute, mit roten Ziegeln besetzte Dom ist ein Wunderwerk für sich, und die Innen- und Außenarchitektur ist schlichtweg beeindruckend. Von der Spitze der Kathedrale genießen Sie eine phänomenale Aussicht.
4.6 / 5 (127)
Ab 23,16 $
Der Palazzo Strozzi ist einer der größten und bekanntesten Renaissance-Paläste in Florenz. Der mächtige Bankier Filippo Strozzi der Ältere gab den Bau des Palastes im späten 14. Jahrhundert in Auftrag und ließ dafür eine Vielzahl benachbarter Gebäude abreißen. Der heutige Palazzo Strozzi präsentiert sich als freistehender, symmetrischer Bau, der den Medici-Palast und damit Strozzis geschäftliche und politische Rivalen in den Schatten stellt. Während der faschistischen Zeit trennte sich die Familie Strozzi jedoch von ihrem Besitz, und seit 1999 wird dieser von der Stadt Florenz verwaltet. Jedes Jahr lädt der Palast Besucher aus aller Welt zu einigen den wohl sehenswertesten Ausstellungen in ganz Italien ein.
4.7 / 5 (233)
Ab 16,84 $
bis zu —14%
Der Schiefe Turm von Pisa zählt zu Italiens berühmtesten Sehenswürdigkeiten und ist für seine inzwischen weltberühmte Neigung bekannt, die ihm auch seinen Namen einbrachte. Der Turm stammt ursprünglich aus dem Jahr 1173, sein Bau erstreckte sich allerdings über einen Zeitraum von 199 Jahren. Jährlich zieht der Turm mehr als eine Million Besucher an, doch das war nicht immer so: Zwischen 1990 und 2001 wurde der Turm aus Sicherheitsgründen für Besucher gesperrt. Nach den andauernden Sanierungsarbeiten heißt er nun wieder begeisterte Besucher willkommen.
4.7 / 5 (643)
Ab 24,84 $
Der Boboli-Garten wurde im 16. Jahrhundert konzipiert und beherbergt heute neben 3.000 Jahre alten ägyptischen Obelisken auch Gestaltungselemente von berühmten Architekten wie Ammanati und Vasari sowie beeindruckende Statuen, Grotten und Brunnen von Künstlern wie Giambologna.
4.6 / 5 (328)
Ab 16,32 $
Der Palazzo Pitti wurde für den Banker Luca Pitti in der Renaissance erbaut. Obwohl er ein loyaler Consigliere von Cosimo de Medici war, wollte er eine Villa errichten, die dem Prunk der mächtigen Medicis in Nichts nachsteht. Das ist ihm sehr gut gelungen: Etwa 100 Jahre nach dem Bau kauften die Medici es und zogen ein. Mit einem großen Hof, königlichen Apartments, der Galeria Pallatina und einer feinen barocken Inneneinrichtung kann sich dieser Renaissance-Palast durchaus sehen lassen.
4.7 / 5 (445)
Ab 23,16 $
Das 1255 gebaute Bargello Museum (Museo del Bargello) ist eines der ältesten Gebäude in Florenz. Zuerst war es ein Palast, dann ein Gefängnis und Kaserne – heute ist das Gebäude ein Museum mit einer Reihe von Skulpturen aus dem 16. Jahrhundert und ausserdem vier Meisterwerken von Michelangelo (1475-1564) und Donatellos David.
4.5 / 5 (109)
Ab 19,47 $
Die Medici-Kapellen wurden von der und für die Medici-Familie gebaut, die viele der Renaissance-Kunstwerke finanziert und die Republik Florenz über Generationen regiert hat. Diese beiden Kapellen sind Teil der Basilica di San Lorenzo - einer Kirche, die aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. stammt. Die Kapellen sind nicht nur die Grabstätte von 49 Mitgliedern des Medici-Clans, sondern hier befinden sich auch drei der schönsten Skulpturen Michelangelos.
4.6 / 5 (185)
Ab 15,79 $

Unsere Empfehlungen

Kombinieren Sie die Highlights in Toskana, denn manches ist zusammen einfach noch besser!

Der Florenz-Pass

  1. Eintritt in die Brunelleschi-Kuppel
  2. Uffizien
  3. Galleria dell’Accademia

+ 1 andere Top-Aktivitäten

4.2 / 5 (60)
Ab 107,89 $ 104,21 $

Alle Orte und Attraktionen in Toskana

Florenz Bestseller

Uffizien: Bevorzugter Einlass

Die beste Sammlung an Renaissance-Kunst mit acht Räumen zu Ehren von Caravaggio
4.7 / 5 (2137)
Ab 29,47 $

Italien: Diese Städte sollten Sie nicht verpassen

Weitere Reiseziele entdecken