Hilfe

Madrid Sehenswürdigkeiten

  • Stornierbare Tickets

    Flexibles Buchen mit kostenlosen Stornierungsoptionen für alle Tickets

  • Vertrauenswürdige Plattform

    Mehr als 12 Millionen verkaufte Tickets und die Bewertung „Hervorragend“ auf Trustpilot

Die 5 besten Erlebnisse in Madrid

Santiago-Bernabéu-Stadion
#1
Santiago-Bernabéu-Stadion
Real Madrids Stadion mit 81.000 Sitzplätzen war die Heimat von Legenden wie Cristiano Ronaldo, Brasilianer Ronaldo, Zinedine Zidane, Luis Figo, Roberto Carlos, Kaka, Gareth Bale und vielen anderen "Galacticos". Es ist jedoch nicht nur riesig, es ist auch eines der historischsten Stadien des Fußballs - es war Austragungsort von mehreren Europapokal-Endspielen, dem Champions-League-Finale 2010 und dem italienischen WM-Finale 1982.
Museum der Illusionen Madrid
#2
Museum der Illusionen Madrid
Das Museum der Illusionen Madrid ist eines von 18 Museen dieser Art weltweit und befindet sich in Madrid, Spanien. Es überzeugt mit optischen Illusionen und interaktiven Exponaten für die ganze Familie und bietet jede Menge lustiger Fotomöglichkeiten.
Círculo de Bellas Artes
#3
Círculo de Bellas Artes
Círculo de Bellas Artes ist ein beliebtes Kunst- und Kulturzentrum in Madrid. In seinem großen Gebäude, das 1919 von den Gewinnern eines Architekturwettbewerbs erbaut wurde, beherbergt das gemeinnützige CBA ein ständig wechselndes Angebot an Sonderausstellungen, Konzerten, Filmvorführungen, Seminaren und vielem mehr.
Fundación MAPFRE Madrid - Sala Recoletos
#4
Fundación MAPFRE Madrid - Sala Recoletos
Fundación MAPFRE Madrid - Sala Recoletos ist ein Raum, der den Werken von Joan Miró gewidmet ist. 65 Werke führen die Gäste auf eine Odyssee durch die Meisterwerke des katalanischen Künstlers, die die Hauptmotive seiner Kunst und seine ständige Innovation hervorheben. Neben Mirós Werk befinden sich Skulpturen des amerikanischen Bildhauers Alexander Calder und ein Raum für Sonderausstellungen.
Zoo Aquarium Madrid
#5
Zoo Aquarium Madrid
Das Zoo Aquarium Madrid im Park Casa de Campo ist mit einer Größe von über 20 Hektar einer der größten und ältesten Zoos in Europa. Es ist die Heimat von über 500 verschiedenen Tierarten, darunter Pandas, Wölfe, Giraffen und weiße Tiger. Ein Aquarium und ein Vogelhaus sind ebenfalls vorhanden.
  • Unschlagbare Angebote

    Genießen Sie großartige Erlebnisse für kleines Geld mit exklusiven Deals und Angeboten von Tiqets

  • Einzigartige Wege zur Kultur

    Von Museen bis zu Freizeitparks: Mit Tiqets finden Sie einzigartige Wege zur Kultur

Gute Gründe für einen Besuch in Madrid

Beliebte Ausstellungen in Madrid

Alle Aktivitäten in Madrid

Planung Ihres Besuchs in Madrid

Sprache

Spanisch

Währung

Euro (€)

Vorwahl

+34

Zeitzone

Mitteleuropäische Zeit (MEZ)

Öffentliche Verkehrsmittel

Das Herz von Madrid eignet sich für Spaziergänge. Sie können also das Zentrum zu Fuß erkunden. Aber wenn Sie sich noch abenteuerlustiger fühlen und sich weiter entfernen möchten, sind die öffentlichen Verkehrsmittel ein wesentlicher Teil Ihres Plans. Tatsächlich bietet Madrid das zweitlängste U-Bahn-System in Europa – London bietet das längste (und älteste). Während der Rushhour in Madrid (07:30 – 09:00 Uhr) kann die Metro sehr voll sein. Nehmen Sie sich an touristischen Stationen wie Sol vor Taschendieben in Acht. Eine weitere Option ist der Hop-On-/Hop-Off-Bus, der eine zentrale Route abfährt, aber auch bis zum Bernabeu-Stadion fährt.

Tapas-Bars

Madrid bietet zahlreiche großartige Tapas-Bars. Der Sinn von Tapas besteht darin, viele kleine Speisen zu essen, dazu kleine Gläser Wein oder Bier zu trinken und in das Gespräch mit Ihren Freunden einzutauchen. Sie finden die angesagte Gourmet-Kultur in vollem Gange an Orten wie TriCiclo (Calle León 12), wo junge Köche Zutaten wie Kabeljaudrüsen und Kumquats verwenden. Wenn Sie mehr auf traditionelle Küche setzen, könnte Bodegas Ricla (Calle de los Cuchilleros 6) Ihr Ort sein. Es ist seit 1867 ein Familienbetrieb und fühlt sich sicher so an. Die rauchigen callos a la Madrileña (Kutteln) sind ein Highlight.

Nachtleben

Madrids Nachtleben ist legendär, und das aus gutem Grund: Madrileños stehen mittags auf und essen um 22:00 Uhr zu Abend. Das ist ein Zeitplan, der sich für Partys in der späten Nacht allzu gut eignet. Passen Sie Ihre Planung entsprechend an. Wenn Sie Tapas so gegen 22:00 Uhr essen, sind Sie in der Mitte der Nacht oder in der späten Nacht bereit für die Party. Wenn Sie durch die Straßen gehen, kommen Sie an Bars und Bodegas vorbei, alle mit einer eigenen Energie und Nuance. Ein Ort fühlt sich richtig an. Und wenn Sie bereit zu mehr sind, hat Madrid (wie zu erwarten) seine lebendigen Nachtclubs zu bieten.

Was Sie in 3 Tagen in Madrid tun können

Stadion Santiago de Bernabéu

Nordamerikaner tun sich damit etwas schwer, aber Fußball hat einen fast religiösen Einfluss auf große Teile der Weltbevölkerung. Sie sehen im Fußball Poesie, Geometrie und Genialität, aber auch Bosheit und seelenzermürbende Enttäuschungen. Viele nennen es "Das schöne Spiel". Das Stadion Santiago de Bernabeu ist ein wahrer Tempel des Weltspiels. Seit siebzig Jahren beherbergt es die ursprünglichen Aristokraten des europäischen Fußballs, Real Madrid und die vielen Großen der Welt, die sich das herrische weiße Trikot angezogen haben. Spieler wie Puskas, di Stefano, Zidane und zwei Ronaldos. Im Trophäenraum befinden sich zahlreiche Pokale der spanischen und europäischen Meisterschaften (sie führen den Ehrentisch bei beiden). Italien gewann 1982 die Fußball-Weltmeisterschaft. Auch architektonisch ist das Stadion ist ein Erfolg: 85.000 inbrünstige Fans finden hier Platz und einen fantastischen Anblick. Aber zudem ist das Stadion der Ort der Hoffnungen, Träume und Sehnsucht nach Ruhm der Stadt Madrid und gibt Ihnen ein Gefühl der Leidenschaft, die der Sport bei Fans auf der ganzen Welt erweckt.

Märkte

Madrid ist eine Stadt für Gourmets und Gourmands. Tapas sind die offensichtlichen Verlockungen und Sie finden viele Michelin-Sterne, die in den charmanten Gassen an die Tür klopfen. Aber die bescheidenere Verpflegung verdient auch Sterne: der Lebensmittelmarkt ist ein wichtiger Bestandteil der kulinarischen Szene in Madrid. Schlendern Sie durch den Markt, sehen Sie sich die Stände an und interagieren Sie mit Speisen in einer Art, die taktiler und interaktiver als in einem Restaurant ist. Und genießen Sie schließlich ein Gericht, das vor Ihren Augen frisch zubereitet wird, und trinken Sie dazu ein Glas Rioja. Es gibt alte Märkte, die im Hipster-Stil renoviert wurden, wobei die Preise dazu passen, wie der Mercado de San Miguel, der sich gleich an der Plaza Mayor befindet. Er bietet eine großartige Atmosphäre und Köstlichkeiten wie Sekt, Austern, Schokolade und gefüllte Seeigel. Ein Markt, der das alltägliche Gefühl bewahrt hat, ist der Mercado de Maravillas, Europas größter städtischer Markt. Er hat über 200 Stände mit dem frischesten Obst und Gemüse sowie mit regionalen Spezialitäten aus ganz Spanien und darüber hinaus.

Das Wasserleben

Madrid liegt landeinwärts auf einem Hochplateau von 650 Metern. Keine Strände sind hier zu finden – aber Madrileños strömen jeden Sommer ins Wasser. Insbesondere in mehr als 20 große Gemeinschaftspools. Sie sind sehr gut geführt und gehören meist zu einer umfangreichen Parklandschaft. Wir sprechen hier nicht nur über eine nasse Zuflucht, sondern einen wirklichen Tag im Freien, an dem Sie einen Ball kicken, ein Picknick genießen und im Pool planschen können. Die Pools sind gigantisch und voll, aber das ist Teil des Charmes – Sie fühlen sich so als Teil der Stadt. Der Pool am Parque Deportivo Puerta del Hierro ist sage und schreibe 130 Meter lang, und dies gibt Ihnen eine Vorstellung, wie ernst das Sommerbaden hier genommen wird. Die zentralere Casa de Campo bietet drei Pools, darunter einen in olympischer Größe. Also schmieren Sie sich mit Sonnencreme ein und begeben Sie sich dann unter Menschen, die eine weit bessere Bräune als Sie haben. Und springen Sie dann hinein.

Museen-Dreigestirn

Im Zentrum von Madrid gibt es eine heilige Dreifaltigkeit der Museen, die für sich genommen auch beeindruckend sind, aber gemeinsam den Neid jeder anderen Weltstadt auf sich ziehen. Und das ist noch nicht alles: sie befinden sich in 15 Gehminuten voneinander entfernt. Ein Besuch aller drei Museen an einem Tag könnte Sie wirklich auspowern, aber es ist praktisch, dass sie in der Nähe voneinander liegen. Der gigantische Prado spielt in der obersten Liga der Weltmuseen mit und ist Madrids meistbesuchte Attraktion. La Reina Sofía ist Spaniens Museum für die Kunst des 20. Jahrhunderts und beherbergt Picassos berühmtestes Werk Guernica. Miró und Dalí sind in der Sammlung auch gut vertreten. Das Thyssen-Bornemisza war ehemals die weltweit größte private Kunstsammlung, und wurde in den 90ern von der spanischen Regierung erworben. Es bietet eine eklektische Sammlung von Werken aus vielen verschiedenen Schulen und Epochen, vom 13. Jahrhundert bis zu zeitgenössischen Werken.

Spanien: Die sehenswertesten Orte

Entdecken Sie alle Reiseziele