Attraktionen in Belfast

Schnelleinlass
Sofortige Zustellung
Smarter Einlass

Das Beste von Belfast

Dies sind die Dinge, die man in Belfast unbedingt sehen muss

Beliebte Attraktionen in Belfast

Beliebte Städte Vereinigtes Königreich

Entdecken Sie alle Reiseziele

Planung Ihres Besuchs in Belfast

Sprache

Englisch

Währung

Pfund (£)

Vorwahl

+44

Zeitzone

Greenwich Mean Time (GMT)

Über Belfast

Trendige neue Hotels und mit Musik und Menschen gefüllten Pubs sind zwei Anzeichen, dass Belfast eine Stadt ist, die man nicht mehr ignorieren darf. Viele Menschen kamen dort ums Leben oder sie wurden ernsthaft davon abgeschreckt, die Stadt während den Unruhen vom Nordirlandkonflikt zu besuchen - ein Zivilkrieg, das besonders zwischen den Jahren 1969 und 1998 wütete. Aber die Hauptstadt Nordirlands ist seitdem zu einem willkommenen und kosmopolitischen Zentrum geworden, mit neuen Kultur-Schauplätzen und Restaurants. Und natürlich mit Titanic. Das Traumschiff ist das Herzstück von Belfast und Sie werden keine fünf Minuten in der Stadt verbringen, ohne dass es von jemanden erwähnt wird.

Von A nach B in Belfast

Wenn Sie vorhaben, während Ihr Besuch mit dem Bus herumzufahren, dann holen Sie sich eine Smartlink Travel Card von einem Metro-Kiosk. Belfast ist aber ziemlich klein: in einer Stunde können Sie von einem Ende zum anderen laufen und größtenteils des Stadtzentrums ist nur für Fußgänger. Die meisten Bars, Bistros, Cafés und Restaurant der Stadt befinden sich in The Golden Mile, entlang Great Victoria Street, und das Shopping-Quartier gegenüber der City Hall bietet mehrere Shopping-Malls. Östlich von hier, an der Mündung vom Fluss Lagan, befindet sich das Hafenviertel von Belfast mit der Waterfront Hall und die SEE Arena.

Heimat der Titanic

Lernen Sie alles über die Titanic in diesem sechsstöckigen Gebäude voll mit faszinierenden Fakten und Artefakten. Die Ausstellung wurde mit dem Titel „World's Leading Visitor Attraction (World Travel Awards, 2016)“ gekrönt. Die Titanic Belfast-Erfahrung führt Sie durch neun Galerien, in welchen Sie alles über den Bau des Schiffes, dessen Inauguration und unglücklichen Reise. Sie werden auch den Geschichten von den Verstorbenen und von den Überlebenden zuhören, als das Schiff im April 1912 sank. Diese Attraktion kann nicht verpasst werden und befindet sich dort, wo die Firma White Star Lines Titanic gebaut hat.

Was Sie in 3 Tagen in Belfast tun können

Die Kathedrale von Belfast

Sie dürfen diese atemberaubende Kathedrale von Belfast nicht verpassen (sprichwörtlich, da sie gigantisch ist)! Die Fundamente dieser romanischen Kathedrale wurden im Jahre 1899 gelegt (das Stahlturm mit den Namen Spire of Hope kam erst im 2006 dazu). Spazieren Sie durch die großen Hallen mit einem Audioführer und bestaunen Sie die Mosaiken, die Schnitzereien und die detaillierten Säulen des Kirchenschiffes. Die italienische Glas-Mosaiken in dieser Kathedrale wurden von den Schwestern Gertrude und Margaret Martin in einem Projekt, dass sieben Jahre dauerte, kreiert. Sie werden auch die Titanic Pall sehen, ein detailliertes und genähtes Kreuz in Gedenken an den Leuten, die auf der Titanic verstarben.

Ulster Museum

Das Ulster Museum in Belfast kann gratis betreten werden (mit einer optionalen Spende von nur £3) und ist eine perfekte Edutainment-Option für Irlands regnerische Tage. Diese Schatztruhe mit Nippes und Informationen aus Nordirlands Vergangenheit und Gegenwart spannt über fünf Stockwerke und beinhaltet alles vom natürlichen Lebensraum bis zur lokalen Geschichte und Kunst. Die vor kurzem eröffnete Galerie für Moderne Geschichte zeigt die Machenschaften von Ulster von 1500 bis 1968. Kinder können dort sogar übernachten und dabei mit den Dinosauriern knuddeln und Vorlesungen sowie Workshops besuchen. Es lohnt sich also immer, sich im Voraus zu informieren, was so alles läuft.

Der botanische Garten von Belfast

Diese aufwendig geplanten öffentlichen Gärten datieren zurück aufs Jahr 1828, als die Menschen üppigere Kleider trugen und durch die blumigen Gehwege flanierten. Obwohl es heute um einiges lockerer geworden ist, bleibt der botanische Garten von Belfast immer noch ein sehr spezieller Ort. Hier werden Sie tropische Pflanzen finden und an einem sonnigen Tag bietet es Ihnen einen schönen Platz für Ihr Picknick. Ein Gewächshaus in Form eines Doms mit den Namen The Palm House beherbergt wunderschöne hängende Körbe, saisonale Pflanzenausstellungen und flatternde Paradiesvögel (halten Sie den Kopf in Deckung!). Es ist eines der frühviktorianischen Glashäuser, die aus gebogenem Eisen und Glas gebaut wurden – wichtig, um exotische Pflanzen wachsen zu lassen.

Essen und Trinken

Wenn Sie Irischer Whiskey degustieren möchten, dann werden Sie ziemlich einfach einige belebte Bars in Belfast finden, in dem Sie ein Glas hochheben könnt. Aber wenn Sie auch die einheimische Küche kennenlernen möchten, müssen Sie ein wenig recherchieren. Versuchen Sie die Austern und andere Schalentiere aus den lokalen Küstenregionen (Molly Malone’s Herzmuscheln und Muscheln sind ziemlich bekannt, und zu Recht!). Sodabrot ist ein Klassiker und ein deftiger Irischer Lammeintopf wird Ihnen während einen kalten Tag die nötige Wärme geben. Colcannon und Champ sind köstliche Kartoffelbrei-Variationen, die normalerweise mit Sahne, Kohl oder Schalotten verfeinert werden. Nehmen Sie dehnbare Hosen mit und verkosten Sie alles!