Hilfe
Dieses Ticket ist leider momentan nicht verfügbar. Versuchen Sie es später noch einmal!
Erkunden Sie Tivoli

Tickets für Villa Adriana + Video zum antiken Rom

Die Ruinen eines kaiserlichen Rückzugsortes

 
Flexibles Ticket: Stornierung möglich bis zu 24 Stunden vor dem Besuchstag (wenn gewählt)
Sofortige Ticketzustellung
Für Rollstuhlfahrer zugänglich
Audioguide: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Smartphone-Tickets akzeptiert

Es ist alles bereit!

Wir kümmern uns um den Schutz Ihrer Gesundheit, Sie genießen Kultur ganz unbeschwert.

Übersicht

Highlights

  • Bewundern Sie eines der Meisterwerke von Kaiser Hadrian
  • Erfahren Sie, wie der beliebte Kaiser einst lebte
  • Besuchen Sie das Teatro Marittimo, eine künstlich angelegte Insel
  • Machen Sie Ihren Besuch zu einem Programmpunkt eines Tagesausflugs nach Tivoli

Beschreibung

Verlassen Sie die überfüllten Straßen Roms und gehen Sie auf eine kleine Zeitreise inmitten von antiken Ruinen, die einst den üppigen Rückzugsort von Kaiser Hadrian darstellten. Entdecken Sie Schwimmbecken, Dampfbäder, Springbrunnen, Gärten und vieles mehr!

Unter den zahlreichen römischen Kaisern war Hadrian zweifelsohne einer der besten und beliebtesten. Er war Humanist, liebte die griechische Kultur und weist einen beeindruckenden Lebenslauf vor. Tatsächlich zählt er zu der erschreckend kleinen Gruppe der fünf guten Kaiser. Zu seinen Leistungen zählen unter anderem der Wiederaufbau des Pantheon und die Gestaltung der wunderschönen Villa Adriana bei Rom.

Die Villa Adriana (Hadriansvilla) bei Tivoli vereint architektonische Elemente der Ägypter, Griechen und Römer und formt aus ihnen eine "ideale Stadt". Die Villa war ursprünglich als Erholungsort für Kaiser Hadrian gedacht, doch er machte sie um 128 n.Chr. zu seinem offiziellen Wohnsitz, lebte mit seinem Hofstaat dort und regierte Rom aus einiger Entfernung.

Die Anlage klassischer Gebäude ist von einer riesigen Parkanlage umgeben und enthält auf einer Fläche von mehr als 80 Hektar neben antiken römischen Ruinen auch Bäder und Häuser aus dem 18. Jahrhundert. Highlights sind das Teatro Marittimo, eine künstliche Insel, die als Privatresidenz des Kaisers diente, der Canopo, ein großes, rechteckiges, von Skulpturen umringtes Becken, sowie das Grab - oder der Tempel -, den Kaiser Hadrian angeblich für seinen Liebhaber Antinoos erbauen ließ, nachdem dieser in Ägypten ertrunken war.

Mit Säulengängen, Gärten, Bädern und allen Arten architektonischer Wunder bietet die Villa Adriana einen faszinierenden Einblick in das Leben am Hofe eines römischen Kaisers. Außerdem eignet sie sich hervorragend, um dem Trubel Roms für eine Weile zu entfliehen und ihn gegen ein zauberhaftes antikes Ambiente einzutauschen.

Geheimtipp

Sie können Ihr Zeitreiseabenteuer nach Ihrem Besuch fortsetzen und sich am Treffpunkt einen kurzen 3D-Film anschauen, der zeigt, wie das Kolosseum, Roms Untergrund, das Pantheon und der Circus Maximus zu ihrer Blütezeit aussahen. Dadurch erhalten Sie einen guten Einblick in die lebendige Geschichte, die sich in diesen bemerkenswerten Resten der Antike versteckt.

Oscar
Texter

Ticket

Im Ticket inbegriffen

Eintrittsticket für die Villa Adriana
Unbegrenzter Aufenthalt in der Villa Adriana
Gesonderter Abholservice für Tickets
Audioguide auf Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch und Spanisch (wenn gewählt)
Kostenlose Auskunft beim Büro von Touristation (Piazza d'Aracoeli, 16, 00186 Roma RM)
15- minütiges 3D-Multimedia-Video (auf Englisch)
Weitere Informationen

Anfahrt:

  • U-Bahn: Linie B bis Ponte Mammolo + Cotral-Bus Richtung Via Prenestina
  • Bus: Cotral-Bus Richtung Via Tiburtina (hält 1 km von der Villa entfernt); Richtung Tivoli / Autobahn A24 (hält 1 km von der Villa entfernt)
  • Zug: Zug bis Bahnhof Tivoli, dann weiter mit einem CAT-Bus der Linie 4 + 300 Meter zu Fuß

Änderungsrichtlinien

  • Eine Umbuchung ist bei diesem Ticket nicht möglich

Anleitungen

  • Holen Sie sich an der Kasse ein Papierticket und einen Audioguide (wenn gewählt) gegen Vorlage Ihres Smartphone-Tickets zwischen 10:00 und 90 Minuten vor Schließung. Bei Verspätung gibt es keine Rückerstattung
  • Das Ticket verschafft Ihnen Eintritt in die Villa Adriana. Es ist nur am gebuchten Tag gültig
  • Zeigen Sie Ihr Ticket und Ihren Ausweis oder Reisepass am Ticketschalter im Eingangsbereich der Villa Adriana vor
  • Am nächsten Tag können Sie zum Büro von Touristation in der Piazza d'Aracoeli 16 gehen und die Bestätiguns-E-mail, die Sie zusammen mit Ihrem Ticket erhalten haben, vorzeigen, um das Multimedia-Video zum Antiken Rom zu sehen (täglich von 09:00 bis 18:00 erhältlich)

Veranstaltungsort

Öffnungszeiten

Dienstag 08:30 - 19:30
Mittwoch 08:30 - 19:30
Donnerstag 08:30 - 19:30
Freitag 08:30 - 19:30
Samstag 08:30 - 19:30
Sonntag 08:30 - 19:30
Montag 08:30 - 19:30

Anfahrt

Villa Adriana
Largo Marguerite Yourcenar 1, 00010, Tivoli
Mit Maps öffnen

Bewertungen & Rezensionen

4.5
basierend auf 22 Rezensionen
5
4
3
2
1
13
7
1
1
0
A
22.12.2019
Ausgezeichnet
It is magnificent place to visit
A
16.12.2019
Durchschnittlich
BELLO MA DISPERSIVO. Indubbiamente il posto è affascinante ma manca, a un profano come me, il coinvolgimento emotivo. Alla fine del percorso, fra l’altro faticoso, ricorderò solo muri rotti in...
BELLO MA DISPERSIVO. Indubbiamente il posto è affascinante ma manca, a un profano come me, il coinvolgimento emotivo. Alla fine del percorso, fra l’altro faticoso, ricorderò solo muri rotti in mezzo a tanta vegetazione. Belli gli alberi, tanti cipressi a emulare colonne, una immensa distesa di olivi. Ma ruderi silenziosi, esausti, tristi perché senza tanti cartelli esplicativi che li facciano rivivere, con frecce indicanti un percorso da seguire in compagnia dei fantasmi degli antichi, con magari in ogni stanza descrizioni e fotografie e ricostruzioni di com'era, indicando la funzione, e perché no, copie di arredamento, una o due statue anche in cemento, visto che ho scoperto che le cariatidi della vasca del Canopo sono copie in cemento e le originali sono in una stanza al chiuso e sbarrata e non si possono visitare, e neanche c'è scritto che sono lì. Di quei sparuti cartelli che abbiamo trovato, molti sono scoloriti e illegibili. Nel 2019 ormai quasi 20, e soprattutto per quello che abbiamo pagato per l'ingresso, è intollerabile che non ci siano esposizioni interattive. Critichiamo gli americani perché trasformano tutto in Disneyland, eppure in ogni ambiente sarebbe stato bello almeno trovare cartelli, schermi, ricostruzioni, pavimenti con mosaici puliti o esposti in gigantografie. Insomma, siamo usciti con i piedi in fiamme e confusione di idee. Soltanto in un edificio moderno, vicino al muro del Pecile c'è un plastico realizzato negli anni '50, che finalmente ci dà una visione d'insieme. E infatti, tutti i presenti la prima domanda che fanno è: "dove ci troviamo adesso?". E per fortuna un guardiano è stato così gentile da alzarsi dalla sedia su cui stava amabilmente facendo conversazione con una collega, e ci ha descritto sommariamente la storia del sito, consigliandoci due o tre posti che dovevamo assolutamente vedere prima di andare via. Mi spiace, ma è inutile andarci se non si è studiato a casa preventivamente e approfonditamente la storia e i monumenti di questa villa. E se possibile, non di domenica, con gruppi di boy-scout che giocano a palla e corrono urlando, comitive di famigliole con figli che gettano sassi e legni smontati dalle ringhiere e li gettano in acqua. Perché non ci sono guardiani e ho dovuto redarguirli io visto che i genitori fanno figli ma poi se ne fregano. Un sito che ha resistito 2000 anni ma non credo che li camperà altrettanti.
a
06.12.2019
Ausgezeichnet
Site très agréable Nature très belle PancarteS descriptives pourraient être plus précise en particulier la maquette

Häufig gestellte Fragen