Hilfe

Les Caves du Louvre: Ihre Ticketoptionen

4.5 / 5 (31 Bewertungen)

Verfügbarkeit prüfen

3 Optionen • ab 36,53 $

Tiqets' Empfehlung

Verfügbar Mittwoch, 01 Juni
5.0 / 5 (3)
Eintrittsticket Führung

Weinkunde-Museum: Weinprobe + Führung auf Englisch

  • Dauer: 1 Std.
  • Live-Guide in Englisch
Ab
36,53 $
Jetzt buchen

Jetzt buchen, später stornieren

Kostenlose Stornierungsoptionen für alle Tickets

Verfügbar Sonntag, 03 Juli
Eintrittsticket

Önologie-Museum: Workshop zur Weinherstellung

  • Dauer: 2 Std.
  • Live-Guide in Französisch
Ab
78,28 $
Jetzt buchen
Derzeit nicht verfügbar
4.4 / 5 (28)
Eintrittsticket

Französische Weinprobe + Önologie-Museum

Ab
12,53 $

Les Caves du Louvre Bewertungen

4.5
basierend auf 31 Rezensionen
5
4
3
2
1
19
9
1
2
0

Les Caves du Louvre: Infornationen & Hinweise

Les Caves du Louvre ist ein Weinkeller aus dem 18. Jahrhundert, der einst vom König Frankreichs verwendet wurde. Nun ist es eine angenehme Erfahrung, die Sie dazu einlädt, alles über die Weinherstellung zu erfahren, und eine Weinprobe enthält. Tauchen Sie ein in dieses interaktive Erlebnis für mehrere Sinne und genießen Sie die Kunst des französischen Weins.

Dienstag 14:00 - 18:00
Mittwoch 14:00 - 18:00
Donnerstag 14:00 - 18:00
Freitag 14:00 - 18:00
Samstag 14:00 - 18:00
Sonntag 14:00 - 17:00
Montag 14:00 - 18:00
Les Caves du Louvre
52,Rue de l'Arbre Sec, 75001, Paris
Mit Google Maps öffnen

Von Tiqets empfohlen

Paris

Louvre

Als eines der größten und bedeutendsten Museen der Welt ist das Museum Louvre mit seiner beeindruckenden Silhouette (und seiner ausgefallenen Glaspyramide) eine der bekanntesten Attraktionen im Zentrum von Paris. Aber so schön der Louvre auch von außen ist, der wahre Zauber entfaltet sich in seinem Inneren. Die Sammlung des Louvre reicht von mesopotamischen, ägyptischen und griechischen Altertümern bis hin zu Meisterwerken von Da Vinci, Michelangelo und Rembrandt. Mit 35.000 Kunstwerken (alle vor 1848 entstanden sind) ist der Louvre in Paris absolut einen Besuch wert. Der Louvre zählt zu den drei großen Pariser Museen; die beiden anderen sind das Musée d'Orsay (mit impressionistischer und postimpressionistischer Kunst aus den Jahren 1848–1914) und das Centre Pompidou (mit Werken des 20. Jahrhunderts, entstanden nach 1914).
4.8 / 5 (12514)
Ab 20,88 $
Das Musée d'Orsay befindet sich im wunderschönen Bahnhof Gare d'Orsay im Beaux-Arts-Stil und beherbergt bedeutende und beeindruckende Werke von Malern wie Gauguin, Monet, Manet, Degas, Renoir, Cézanne und Van Gogh. Es gilt weithin als eines der kulturell bedeutendsten Museen der Welt. Die gesamte Sammlung stammt aus der Zeit von 1848 bis 1914 und umfasst viele der bedeutendsten impressionistischen und postimpressionistischen Gemälde. Zeitlich gesehen liegen die Werke nach denen des benachbarten Louvre und vor der Sammlung des nahe gelegenen Centre Pompidou.
4.8 / 5 (8880)
Ab 17,74 $
Europas größte Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst befindet sich in einem Gebäude, das im 20. Jahrhundert großes Aufsehen erregte. Außen sind die Wände des Centre Pompidou mit Rohren und Leitungen verkleidet, innen mit Picasso und Pollock. Und obendrein haben Sie von der Dachterrasse aus einen herrlichen Blick auf Paris und den Eiffelturm. Das Centre Pompidou ist eines der drei großen Pariser Museen – die anderen beiden sind der Louvre und das Musée d'Orsay. Der Louvre zeigt Kunst und Artefakte aus der Zeit bis 1848. Das Musée d'Orsay umfasst die weltweit größte Sammlung impressionistischer und postimpressionistischer Kunst aus den Jahren 1848–1914. Das Centre Pompidou präsentiert Werke des 20. und 21. Jahrhunderts, entstanden nach 1914. In ihrer Gesamtschau zeigen die drei Museen ein vollständiges Zeitbild der westlichen Kunstgeschichte.
4.7 / 5 (2149)
Ab 15,66 $
Der Pariser Arc de Triomphe ist Napoleons neoklassizistische Variante des antiken römischen Triumphbogens. Er befindet sich in der Mitte eines Platzes, von dem aus ein Dutzend Pariser Alleen in die Stadt des Lichts führen. Am Fuße des Bogens wird jeden Abend am Grabmal des Unbekannten Soldaten um 18:30 eine Fackel entzündet.
4.9 / 5 (2908)
Ab 13,57 $
1922 überließ Claude Monet dem französischen Staat acht seiner großformatigen Wasserlilien-Bilder, sie sollten an das Ende des Ersten Weltkriegs erinnern. Seine einzige Bedingung war, dass sie an einem geeigneten Ort ausgestellt werden und die französische Regierung fand den perfekten Ort: die Pariser Orangerie im Tuileriengarten. Die Orangerie wurde 1852 als Winterquartier für die Orangenbäume im Garten des Tuilerienpalastes gebaut. Eine Zeit lang wurde sie auch als Lager für Waren, als Unterkunft für Soldaten und als flexibler Ausstellungsraum genutzt. Monets großzügige Schenkung verwandelte die Örtlichkeit in das Musée de l’Orangerie, das sich bis heute zu einer der führenden Galerien für impressionistische und post-impressionistische Gemälde entwickelt hat. Die Gemälde von Monet bilden zweifellos das Highlight, doch auch andere Werke in diesem Museum lohnen einen Besuch: sie stammen von Cézanne, Matisse, Modigliani, Picasso, Renoir, Rousseau und vielen weiteren Künstlern.
4.8 / 5 (1163)
Ab 14,09 $
Dieses architektonische Meisterwerk wurde im 19. Jahrhundert von Charles Garnier auf Wunsch von Kaiser Napoleon III. erbaut. Es befindet sich an der Place de l'Opéra, einem Platz im neunten Arrondissement von Paris. Das Innere der Opéra Garnier, des vielleicht berühmtesten Opernhauses der Welt, besticht durch seine 30 Meter hohe Große Treppe aus Marmor und weitere atemberaubende Architektur im Beaux-Arts-Stil. Gaston Leroux wurde hier zu seinem 1910 veröffentlichten Roman Das Phantom der Oper inspiriert - welches wiederum Andrew Lloyd Webbers gleichnamigem Musical-Erfolg als Vorlage diente.