Attraktionen in Granada

Schnelleinlass
Sofortige Zustellung
Smarter Einlass

Spanien: die sehenswertesten Orte

Entdecken Sie alle Reiseziele

Planung Ihres Besuchs in Granada

Sprache

Spanisch

Währung

Euro (€)

Vorwahl

+34

Zeitzone

Mitteleuropäische Zeit (MEZ)

Intro

Europas schönstes Tor zum 14. Jahrhundert wird sehr gut besucht. Trotzdem dürfen Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, einen Ausflug zur Alhambra zu machen, eine der am besten erhaltenen historischen Anlagen der Welt. Aber Granada ist mehr als nur maurische Paläste! Nur knapp 70 km von der Küste entfernt und gleichzeitig unweit von den Bergen der Sierra Nevada gelegen, bietet Ihnen diese Stadt die Möglichkeit, an ein-und-demselben Tag Ski zu fahren und sich am Strand zu sonnen!

Erreichbarkeit

Granada besitzt einen ausgezeichneten Busdienst. Viele Busse fahren durch die geschäftige Hauptstrasse im Stadtzentrum, die Gran Via. Es gibt jede Menge Taxis and der Hop-on, Hop-off-Zug ist beliebt. Zwecks Erforschung der Sierra Nevada, ist ein Mietauto die beste Lösung. Aber viele Leute ziehen es vor, Granada zu Fuss zu bewandern. Tragen Sie bequeme Schuhe! Sobald Sie das Kopfsteinpflaster der Anhöhen von Albaicin und Sacromonte erreichen, werden Sie wissen warum!

Das Wetter

Extreme Hitze treffen Sie im Juli und August in Granada an. Aber dadurch, dass diese Hitze trocken ist, kommen Sie beim Sightseeing nicht zu sehr ins Schwitzen. Für mildere und angenehmere Besichtigungstemperaturen sind die warmen und sonnigen Frühjahrs- und Herbstmonate allerdings besser geeignet. Im Januar ist der Himmel oft blau und sind die Tage warm und sonnig, mit kühlen Nächten.

Was Sie in 3 Tagen in Granada tun können

Die Kathedrale von Granada

Die bedeutendste Kathedrale von Granada wurde im Anschluss an die Eroberung von Granada durch Königin Isabella an der umstrittenen Stätte einer bestehenden Moschee erbaut. Sie ist im Innern licht und luftig, mit hohen Decken. Dieses recht imposante Renaissance-Bauwerk mit gotischen Elementen erinnert gedanklich an die reiche Geschichte dieser Stadt und ist sicherlich einen Besuch wert. Erkunden Sie mit einem Audio-Guide die Festung Alcazaba, die Nasrid-Paläste und den Palast von Karl V.

Die Königliche Kapelle

Die Königliche Kapelle lässt die eher seltsame und blutrünstige Geschichte Andalusiens vor Ihren Augen wieder aufleben. Dies ist der Ort, wo die katholischen Monarchen Spaniens ab dem 16. Jahrhundert begraben wurden und wo sowohl Einheimische, als auch Touristen die vollendeten Kunstwerke und Skulpturen bewundern. Sie ist Teil einer Reihe atemberaubender Gebäude und eines der faszinierendsten Symbole der spanischen Kultur. Für die besten Fotos müssen Sie früh da sein!

Auf zum Strand

Das beste an Granada ist die Tatsache, dass die Stadt nur 35 Minuten im Auto oder Taxi von den Stränden der Costa Tropical entfernt ist. Für ein kühles Bad im Meer, steuern Sie Torrenueva, La Herradura oder Salobreña an. Playa de la Rijana, oder Rijana Strandbad, ist bekannt als einer der besten Strände der Costa del Sol, trotz steinigem Strand und einem Sand, der alles andere als weiß ist. Und sollten Sie auf Unterwasser-Vergnügen aus sein - er ist auch bei Tauchern und Schnorchlern sehr beliebt!

Die Alhambra

Auch wenn Europas schönstes und am besten erhaltenes Tor zum 14. Jahrhundert massenhaft besucht wird, dürfen Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, einen Ausflug zur Alhambra zu machen. Diese UNESCO-Welterbestätte ist teils Palast und teils Festung. So oder so, sie ist umwerfend. Überspringen Sie die Wartereihen und begeben Sie sich auf einen langen Spaziergang durch die prächtigen maurischen Paläste des beliebtesten Wahrzeichens von Granada, durch die wunderschönen Generalife-Gärten, an plätschernden Springbrunnen vorbei zu den Palacios Nazaríes, welche die innere Palastanlage bilden, die gestaltungstechnisch das Highlight der Alhambra darstellt.